top of page

BASILIKATA: MATERA

Eingebettet zwischen Kalabrien und Apulien, umspült vom Ionischen und Tyrrhenischen Meer liegt die Basilikata, eine raue, armselige Bergregion. Während ihre wenigen Küsten von duftenden Pinien- und Eukalyptushainen gesäumt sind und mit versteckten, felsigen Badebuchten sowie kristallklarem Wasser locken, ist das Hinterland geprägt von karger Natur, intensiven Farben und starken Düften. Hier auf den Anhöhen lernt man die Stille, Kraft und Schönheit der Natur zu schätzen wie es kaum anderswo in Italien mehr möglich ist. Auf 1000 Metern Höhe findet man in totaler Abgeschiedenheit unzählige kleine steinerne, wie Burgen befestigte Dörfer, die Hunderte von Jahren alt sind und den Menschen einst als Refugium vor Invasionen dienen sollten - so auch unser heutiges Reiseziel: Matera.


Mit ihren 60.000 Einwohnern ist die "Stadt aus Stein" aufgrund ihrer berühmten Höhlensiedlungen "Sassi di Matera", die in der Antike von Hirten in den Fels gegraben und während der folgenden Jahrhunderte ständig bis zur heutigen Stadt ausgebaut und bewohnt wurden, weltweit bekannt und wurde sogar von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben.

Schlicht wie das Land und seine Leute ist auch die Küche der Basilikata, die auf nur wenigen Zutaten basiert, welche jedoch mit großem Können zu einer Vielzahl traditioneller Gerichte werden. Den Hauptbestandteil dieser eher bäuerlichen Küche bildet der Weizen, aus dessen Mehl bis heute von Hand und mit viel Geschicklichkeit unzählige Pastavarianten und spezielle Brote hergestellt werden, die heute noch in der Regel im Steinofen und in Form von 5-Kilo-Laiben gebacken werden.


So das berühmteste Brot Italiens, das "Pane di Matera", das 1992 sogar in die World Heritage List der UNESCO aufgenommen wurde und damit als Weltkulturgut gilt. Mit seiner „felsigen“ Form ist es seit jeher ein Symbol seiner Stadt. Sein einzigartiger Geschmack ist das Ergebnis einer uralten Kultur, die bis heute in der Basilikata lebendig geblieben ist. Unser Fazit: Matera ist ein Muss auf jeder Italien-Reise!

Weitere Infos über Matera und die Basilikata gibt's hier: www.materacitytour.it www.basilicataturistica.it


2 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page