BIKINI

Der strahlende Sonnenschein heute Morgen hat uns Lust auf Sommer, Strand und Sonne gemacht. Deshalb wollen wir uns heute einem ganz besonderen italienischen Mythos, dem Bikini, widmen. "Aber der ist doch französisch!", werden jetzt viele sagen. Mitnichten...


Als Louis Réard 1946 in der Pariser Piscine Molitor das Model Micheline Bernardini im knappen Zweiteiler über den Laufsteg schickte und der ganzen Welt damit "erstmals" das gewagteste Kleidungsstück aller Zeiten, nämlich den "Bikini", präsentierte, wusste er noch nicht, dass es diese Art von Badeanzug bereits 2000 Jahre zuvor gab! Wo? Natürlich in Italien!


Kurz zuvor hatten Archäologen in der Villa Romana del Casale im sizilianischen Piazza Armerina römische Mosaike aus den Jahren um 350 n.Chr. entdeckt, die mit Zweiteilern bekleidete Damen bei der Ausübung diverser Sportarten zeigen. Ob es sich dabei um Bade-, Sport- oder Unterwäsche handelt, ist nicht ganz klar. Faktum ist jedoch, dass Sizilien damals, wie der Rest Süditaliens, eine griechische Kolonie war. Man geht daher davon aus, dass dieser Modetrend noch älter ist und ursprünglich eventuell sogar aus Griechenland stammt.


Für uns Italiener steht jedoch fest: Der Bikini ist eine italienische Erfindung!


2 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

NATALE A MILANO