top of page

BUONA FESTA DELLA REPUBBLICA


Heute, am 2. Juni, wird die Italienische Republik gefeiert. Das Datum erinnert an das Referendum von 1946, das nach dem Zweiten Weltkrieg das offizielle Ende der Monarchie und die Geburt der Republik besiegelte. Damit gab Italien auch alle Ansprüche auf Istrien und die ehemaligen Kolonien auf und schaffte den Adel ab. Der Mailänder Corriere della Sera titelte damals "Die Italienische Republik ist geboren!" und berichtete davon, dass König Umberto II. von Savoyen alle Macht dem damaligen Ministerpräsidenten Alcide De Gasperi übertragen hatte, der dadurch zum Staatsoberhaupt wurde, was die Menschen in ganz Italien ausgelassen feierten.


Dies bedeutete für den letzten italienischen König Umberto II. jedoch auch, dass er - nach gerade mal 34 Tagen auf dem Thron - enteignet wurde und gemeinsam mit seiner Familie Italien verlassen musste. Er ging nach Portugal ins Exil, wo er bis zu seinem Tod lebte. Erst als das Parlament 2002 eine Klausel in der Verfassung änderte, war es seinen Nachfahren erlaubt, wieder nach Italien zurückzukehren, was sie nur einige Jahre später dazu nutzten, 260 Millionen Euro an Entschädigungszahlungen für die erduldeten Verluste vom italienischen Staat zu fordern.


Der 2. Juni ist jedenfalls seither Italiens höchster Feiertag. An den Feierlichkeiten zum Tag der Republik nehmen jedes Jahr die Streitkräfte, die Polizeikräfte der Republik, das Nationale Feuerwehrkorps, das Korps des Italienischen Roten Kreuzes und einige Militärdelegationen der Vereinten Nationen, der NATO und der Europäischen Union teil. Das Protokoll der Feier sieht vor, dass der Staatspräsident am "Altare della Patria" in Rom einen Lorbeerkranz für alle im Krieg um die Republik gefallenen Soldaten niederlegt und anschließend eine Militärparade stattfindet, an der die höchsten Würdenträger des Staates und ausgewählte Gäste aus dem Ausland teilnehmen.


Am Nachmittag sind die weitläufigen Gärten des Quirinalspalastes für die Öffentlichkeit zugänglich, wo es ein großes Fest für alle gibt und zur Feier des Tages Musikkapellen der italienischen Armee, der Marine, der Luftwaffe, der Carabinieri, der Staatspolizei, der Guardia di Finanza und viele mehr auftreten. Und auch in Österreich feiern die hier lebenden Italiener diesen besonderen Tag jedes Jahr auf ganz außergewöhnliche Weise: mit einem Empfang in der italienischen Botschaft samt Gartenparty. Evviva l´Italia!


21 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

C´È ANCORA DOMANI

MADE IN ITALY

Comments


bottom of page