top of page

CARNEVALE IN TAVOLA

Wir befinden uns mitten in der Faschingszeit. Auch wenn man dieses Jahr ob der unzähligen abgesagten Bälle, Gschnase und Feste leider nicht viel davon merkt. Das hindert uns aber nicht daran, das traditionelle Fest zumindest kulinarisch zu feiern.


Und an lukullischen Genüssen ist die ausgelassene Zeit vor dem großen österlichen Fasten reich gesegnet. Während man in Österreich und Bayern Krapfen isst, wird in dieser Zeit in ganz Italien ein hauchdünnes Blätterteiggebäck kredenzt, das jedoch von Region zu Region anders heißt. Am verbreitetsten ist wohl der Name "Chiacchiere" (Plaudereien), jedoch werden die hauchdünnen Köstlichkeiten auch gerne "Bugie" (Lügen), "Frappe" (Schläge) oder "Lasagne" (nach der gleichnamigen Pasta-Schichtspeise) genannt.


In Italien zieren sie während des Carnevale jedenfalls vom Veneto bis Sizilien die Auslagen der Pasticcerie. Gegessen werden sie mit einem Hauch Staubzucker oder gerne auch begleitet von einer Schokoladensauce. Köstlich schmecken sie als kleine Naschereien zu Prosecco oder Vin Santo, dem traditionellen süßen Dessertwein.

Für alle, die gerne backen gibt es das Rezept dazu auf La Cucina Italiana !!! https://www.lacucinaitaliana.it/.../le-chiacchiere-la.../


TIPP: Für alle, die lieber genießen als in der Küche zu schuften, hier unser Tipp: Dank INTERSPAR kann man diese italienische Spezialität in der Faschingszeit sogar in ganz Österreich bequem im Supermarkt kaufen!






5 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

C´È ANCORA DOMANI

MADE IN ITALY

Comments


bottom of page