top of page

CASTAGNE CALDE

Heiße Maroni sind in dieser Jahreszeit sehr beliebt, nicht nur bei uns in Österreich. In Italien werden sie jetzt an jeder Straßenecke im Ofen geröstet angeboten. (So wie hier auf dem Bild in Neapel in der Via San Gregorio Armeno, der Straße der Krippenbauer.) Italien ist überhaupt einer der Hauptproduzenten von Esskastanien in Europa. Sie wachsen von Norden bis Süden im ganzen Land. Die allerbesten Maroni jedoch kommen aus dem Piemont. In der Region rund um Cuneo findet man die Sorte "Castgana Cuneo IGP", die groß, fest und fruchtig ist. Sie ist mit dem territorialen Qualitätssiegel IGP ausgezeichnet und geschützt. Maroni kann man aber auch zum Backen und Kochen verwenden. Gerichte wie Maronisuppe, Maronireis oder Maronitorte sind jetzt sehr beliebt. Darüber hinaus enthalten sie auch noch jeden Menge Vitamin B, C und E sowie Kalium und Magnesium. Ein weiterer guter Grund, um sie im Winter ab und zu zwischendurch zu naschen...



5 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page