LIMONI DI AMALFI

Eine dicke Nebeldecke hängt heute über großen Teilen Österreichs. Bei diesem Schmuddelwetter sind Zitronen jetzt genau das Richtige, um Körper und Seele zu nähren - aber nicht nur mit reichlich Vitamin C, sondern auch als Limonade, Zitronenkuchen oder Spaghetti al Limone!

Die besten und schönsten Zitronen wachsen an der Amalfiküste - und das bereits seit 2000 Jahren! Die golden leuchtenden Früchte des immergrünen Baumes werden südlich von Neapel seit jeher an den steil zum Meer abfallenden Hängen in terrassenförmigen Gärten angebaut. An hölzernen Spalieren festgebunden schützt man die Pflanzen Im Winter mit einer Pergola vor der Witterung. So können sie bis zu einem Jahr langsam reifen, ehe sie im Frühjahr unter großen Mühen von Hand geerntet werden.

Die berühmteste Zitronensorte der Welt ist wohl die "Sfusato Amalfitano", eine Sorte doppelt so groß wie herkömmliche Zitronen. Ihre dicke Schale, das süße Fruchtfleisch und die ätherischen Öle machen sie zur perfekten Grundlage zahlreicher köstlicher Gerichte, aber auch Parfüms sowie medizinischer Produkte. Besondere Bekanntheit genießt allerdings ein Likör, den man daraus herstellt: der Limoncello! Er ist ein beliebtes Mitbringsel für Touristen, und wenn man sich davon zuhause ein Gläschen genehmigt und dabei genüsslich die Augen schließt, ist es fast so, als könne man das Rauschen des Meeres, das Kreischen der Möwen und das Hupen der Vespas hören. Ganz so als wäre man wieder an der Costa Amalfitana ... TIPP: Mehr über die Amalfiküste findet man auf den Seiten der ENIT - Agenzia Nazionale del Turismo Entdecke Italien www.italia.itwww.enit.at


6 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

NATALE A MILANO