PIEMONT: TURIN

Das Piemont hat ja so viel zu bieten! Nun sind wir schon den dritten Tag in dieser an Eindrücken und Sehenswürdigkeiten reichen Region und endlich geht es in die Hauptstadt! Aufgeregt braust unser kleiner Cinquecento Richtung Turin, seine Heimat! Denn hier, in den Fiat-Werken „Mirafiori“ wurde er einst gebaut. Seit 1939 laufen da schon FIAT-Autos vom Band. Seit 1957 wurde hier der Fiat Nuova 500 gebaut, der zuerst die Massenmotorisierung in Italien einläutete und wenig später zu einem internationalen Bestseller und einer italienischen Stilikone wurde.


Nach seiner Neuauflage im Jahr 2007 ist die Popularität des Fiat 500 so hoch wie noch nie: Allein 2020 wurden von dem kleinen Italiener europaweit fast 200.000 Fahrzeuge verkauft. In elf Ländern war der Fiat 500 Bestseller seiner Klasse, in vielen weiteren Ländern landete er in den Top 3! Seither wurden insgesamt mehr als 3 Millionen Autos in mehr als einhundert Ländern der Welt verkauft. Die Ende 2020 auf den Markt gekommene dritte Generation des Fiat 500 revolutioniert die Welt der Elektromobilität mit bis zu 320 km Reichweite und nur 5 Minuten Ladezeit für 50 km Fahrtstrecke. Somit ist der neue Fiat 500 Elektro nicht nur chic, sondern auch noch nachhaltig und liegt damit voll im Trend. Und es ist eine Rückkehr nach Turin, denn die Produktion erfolgt wieder wie bei der ersten Generation im Fiat-Werk „Mirafiori“.


Wenn wir schon mal da sind, besuchen wir natürlich auch das FIAT Automuseum „Centro Storico Fiat“, das „Museo Nazionale dell’Automobile“ und das historische Fiat-Werk „Lingotto“ mit der Teststrecke auf dem Dach. Und wir freuen uns schon auf die Eröffnung des „Heritage Hub“ im Werk Mirafiori, wo in Kürze eine Ausstellung von 250 historischen Fiat, Abarth und Lancia Modellen zu bestaunen sein wird.


Unser kleiner Cinquecento fühlt sich in Turin sichtlich zuhause. Geschmeidig schnurrt er durch die engen Gassen der piemontesischen Hauptstadt. Kein Wunder! Rund um ihn gibt es fast ausschließlich Autos der Marke FIAT auf den Straßen! Wir steuern die Mole Antonelliana an, jene berühmte eckige Kuppel , die auch Turins Wahrzeichen ist. Dort nehmen wir den gläsernen Fahlstuhl, mit dem wir in nur wenigen Minuten bis ganz hinauf gelangen. Der Ausblick über das Dächermeer bis hin zu den verschneiten Alpen ist einfach nur atemberaubend. Den Rest des Nachmittages spazieren wir durch die Stadt und suchen Turins berühmtestes Kaffeehaus: das Caffè Al Bicerin. Es ist 250 Jahre alt und eine Turiner Institution. Wir setzen uns an einen der kleinen Marmortische im holzvertäfelten Innenraum des Cafés und bestellen die Spezialität des Hauses: ein Glas Espresso mit Schichten aus heißer Schokolade und Schlagobers verfeinert. Für heute lassen wir´s gut sein und nehmen uns ein Hotelzimmer. Morgen ist auch noch ein Tag. Buonanotte caro Cinquecento!


TIPP: Wer in diesem Jahr einen neuen Fiat 500 Elektro anschaffen möchte, der hat Glück! Mit dem E-Mobilitätsbonus ist der neue Fiat 500 Elektro bereits ab € 19.990,- erhältlich. Dank des Entfalls der motorbezogenen Versicherungssteuer und deutlich niedrigerer Energie- und Wartungskosten ist man damit gleichzeitig ökologisch und ökonomisch unterwegs. Firmen profitieren darüber hinaus vom Vorsteuerabzug, von der Sachbezugsbefreiung und von 30% Abschreibung vom Restbuchwert.

www.fiat.at https://www.fcaheritage.com/.../locations/heritage-hub https://www.fcaheritage.com/.../locat.../centro-storico-fiat http://www.museoauto.it/website/index_de.html www.visitpiemonte.com


7 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

NATALE A MILANO