top of page

REDENTORE

Morgen ist es wieder soweit! Jeden 3. Sonntag im Juli feiern die Venezianer das Fest des "Redentore" (Erlösers). Diese Usance geht auf die Renaissance zurück und soll an das Ende der schrecklichen Pestepidemie in Venedig zwischen 1575 und 1577 erinnern. Von der am Ufern der Nachbarinsel Giudecca befindlichen gleichnamigen Kirche "Redentore" wird eine auf Booten lagernde, schwimmende Brücke gebaut, auf der man dieses eine Mal im Jahr zu Fuß "übers Wasser gehen" und zwischen der Insel und dem Festland spazieren kann. Höhepunkt ist wie immer das nächtliche Feuerwerk, das sich dann ganz romantisch im Wasser der Lagune spiegelt. In Zeiten von Corona hat dieses Fest der Auferstehung eine ganz besondere Bedeutung für Venezianer und Touristen gleichermaßen, die an diesen Tag vermehrt in die Serenissima strömen.


Mehr Infos über Venedig findet man auch unter www.venedig-info.com.

Foto: (c) Andreas Werk


5 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page