top of page

VENETO: VENEZIA

Gestern sind wir noch bis Venedig gefahren. Es war zwar schon dunkel, als wir unseren Cinquecento schweren Herzens in Mestre zurücklassen mussten und spät abends mit einem der letzten Vaporetti in der Serenissima angekommen sind, aber ein Bellini in "Harry´s Bar" ist sich allemal noch ausgegangen, ehe wir unsere müden Häupter endlich auf edle Damastkissen betten konnten. Wir sind nämlich in einem der schönsten Hotels der Stadt, gleich hinter dem Markusplatz abgestiegen: dem Luna Baglioni! Hier gibt es im Frühling jetzt großzügige Angebote, was diesen kleinen Luxus erschwinglich macht.

Als wir nach einer geruhsamen Nacht morgens die Fensterläden aufstoßen und ins helle Sonnenlicht auf unsere Terrasse hinaustreten, verschlägt es uns den Atem: Vor uns ausgebreitet liegt der Canal Grande mit seinen prachtvollen Palazzi. Es herrscht schon reges Treiben auf dem Wasser. Vaporetti, Wassertaxis und so manche Gondel ziehen an uns vorüber. Und auch die engen Gassen ringsum sind bereits zum Leben erwacht. Das Panificio um die Ecke verströmt einen betörenden Duft von frisch gebackenem Brot. In den unzähligen Bars zischen und dampfen jetzt die Kaffeemaschinen und bereiten für Venezianer wie Touristen gleichermaßen unzählige Caffè und Cappuccini zu. Ein Boot vor dem Hotel lädt Kisten mit frischem Obst und Gemüse ab und die Kirchenglocken der ganzen Stadt geben ein Konzert. Wir können es kaum erwarten, uns ins Getümmel zu stürzen und in diese berauschende Stadt einzutauchen! Wer kommt mit?

Alles, was man als Gast in Venedig wissen muss, gibt es hier: www.veneziaunica.it Unser Hoteltipp: https://www.baglionihotels.com/.../baglioni-hotel-luna.../

Harry´s Bar: www.cipriani.com



8 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

C´È ANCORA DOMANI

MADE IN ITALY

Comentários


bottom of page